Inhaltsbereich

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Montag, 16. August 2021 18:00 Uhr
Nächste Information: letzte Information


Aufhebung der Hochwasserwarnungen am Bodensee. Ende der Hitzewelle in den Niederungen der Alpensüdseite. 

Die Pegel am Bodensee und am Hochrhein sinken in den nächsten Tagen weiter. Die Hochwasserwarnungen werden aufgehoben. Die Hitzewelle in den Niederungen der Alpensüdseite ist am Montagabend zu Ende gegangen. 

Wetter  (Stand: 16.08.2021, 18:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Am Sonntag liess der Einfluss des umfangreichen Hochdruckgebiets, welches in den vergangenen Tagen über dem Mittelmeer lag, allmählich nach und es gelangte feuchtere und instabilere Luft zur Schweiz. Die ersten Gewitter entwickelten sich am Sonntag auf der Alpennordseite und erfassten in der Nacht auf Montag auch die Alpensüdseite. Mit Eintreffen einer Kaltfront am frühen Montagnachmittag entwickelten sich im Mittel- und Nordtessin weitere Gewitter. In der Folge kam Nordwind auf.

Von Freitag bis Sonntag lagen die Höchsttemperaturen in den Niederungen der Alpensüdseite bei 32 Grad und die Tiefsttemperaturen nur knapp unter 20 Grad, in den Städten und in leicht erhöhten Lagen wurden Tropennächte registriert. Auch am Montag lagen die Tiefstwerte der Temperatur lokal über 20 Grad, die Höchstwerte erreichten im Mendrisiotto bis 29 Grad.

Prognose

Dank des Luftmassenwechsels am Montagnachmittag ist in den kommenden Tagen auf der Alpensüdseite keine Hitzewelle mehr zu erwarten. Die Warnung für Hitze Stufe 3 wurde aufgehoben.

Fliessgewässer und Seen  (Stand: 16.08.2021, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Die Wasserstände am Bodensee sind in den letzten Tagen weiter gesunken. Der Obersee liegt am Montagmorgen noch knapp im Bereich der Gefahrenstufe 2. Der Untersee erreichte die Gefahrenstufe 1 (keine oder geringe Gefahr) am Samstag. Der Ausfluss des Bodensees weist seit Montagmorgen wieder Werte im Bereich der Gefahrenstufe 1 auf.

Prognose

Die Pegel am Bodensee und am Hochrhein unterhalb des Bodensees werden in den nächsten Tagen weiter zurückgehen. Auch wenn das Fallen des Wasserstandes aufgrund von Schauern und Gewittern am Montag vorübergehend verlangsamt, unterschreitet auch der Obersee voraussichtlich in der Nacht auf Mittwoch die Gefahrenstufe 2. Die Hochwasserwarnungen am Bodensee und seinem Ausfluss können aufgehoben werden.