Navigation

Logo der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Sprunglinks

ausgew�hlt

Inhalt

Aktuelle Naturgefahrensituation in der Schweiz

Aktualisiert am: 12.12.2018, 02:17

Warnungen

Aktuelle Gefahren

  (8 Meldungen)   einblenden
  • Lawinen: Erhebliche Gefahr, Stufe 3

    Gültigkeit: 11.12.2018, 17:00 Uhr - 12.12.2018, 18:00 Uhr
    Neuschnee
    0:Avalanches:3:4244,5113,3223,3111,3112,3113,4111,5121,1242,1241,1244,1243,1246,1245,1247,5124,5212,4213,4211,4114,4113,4112,4121,1233,2211,1232,2212,1231,1234,5111,5112,4223,2123,2122,1223,1224,1225,1226,1222,2224,4231,4232,1227,1228,2221,2222,5211,2223,1112,1114,1113,2132,4242,4243,4241,1311,1312:
    Adelboden, Aletsch Gebiet, Binntal, Blüemlisalp, Brienzersee, Calanda, Diemtigtal, Emosson, Engelberg, Engstligen, Flims, Gadmertal, Gd-St-Bernard, Glarner Voralpen, Grimselpass, Grindelwald, Gstaad, Guttannen, Génépi, Hasliberg - Rosenlaui, Iffigen, Jungfrau - Schilthorn, Kandersteg, Lauterbrunnen, Lenk, Leysin, Linthal, Lötschental, Maderanertal, Meiental, Melchtal, Montana, Muotatal, nördliches Obergoms, nördliches Prättigau, nördliches Simplon Gebiet, nördliches Tavetsch, nördliches Urseren, Ovronnaz, Pays d'Enhaut, Reckingen, Saas Fee, Schreckhorn, Schächental, Sernftal, St. Galler Oberland, südliches Obergoms, südliches Prättigau, südliches Simplon Gebiet, südliches Tavetsch, südliches Urseren, Torgon, Uri Rotstock, Val d'Illiez, Villars, westliche Silvretta, Wildhorn
  • Lawinen: Erhebliche Gefahr, Stufe 3

    Gültigkeit: 11.12.2018, 17:00 Uhr - 12.12.2018, 18:00 Uhr
    Neuschnee, Altschnee
    1:Avalanches:3:5215,4222,5214,4124,4123,4116,4125,4212,4115,7114,7113,4122,7121,7123,4221,7122,7124,5221,5231,5222,5232,5123,5122:
    Albulatal, Arolla, Davos, Domleschg - Lenzerheide, Mauvoisin, Mountet, Oberhalbstein, Obersaxen - Safiental, Samnaun, Schams, Schanfigg, St. Moritz, Sur Tasna, Turtmanntal, untere Vispertäler, Val d'Anniviers, Val d'Hérens, Val Sumvitg, Val Suot, Verbier, Zermatt, Zuoz, östliche Silvretta
  • Lawinen: Erhebliche Gefahr, Stufe 3

    Gültigkeit: 11.12.2018, 17:00 Uhr - 12.12.2018, 18:00 Uhr
    Triebschnee
    2:Avalanches:3:6211,5216,6212,5223,7115,7221,7126,6111,6112,7231,6113,7112,6115,6114,7111,7125,5233,5234:
    Avers, Bedrettotal, Bernina, Bivio, Bleniotal, Corvatsch, Münstertal, obere Leventina, obere Maggiatäler, oberes Misox/Calanca, oberes Puschlav, Rheinwald, untere Leventina, unteres Misox/Calanca, Val Chamuera, Val dal Spöl, Val S-charl, Zervreila
  • Lawinen: Mässige Gefahr, Stufe 2

    Gültigkeit: 11.12.2018, 17:00 Uhr - 12.12.2018, 18:00 Uhr
    Triebschnee
    3:Avalanches:2:1121,1111,1212,1213,2131,1211,1221,2111,3311,2121,3211,3222,3221:
    Alpstein - Alvier, Appenzeller Alpen, Entlebuch, Freiburger Alpen, Gantrisch, Glaubenberg, Hohgant, Liechtenstein, Schwyzer Voralpen, Toggenburg, Waadtländer Voralpen, westliche Berner Voralpen, östliche Berner Voralpen
  • Lawinen: Mässige Gefahr, Stufe 2

    Gültigkeit: 11.12.2018, 17:00 Uhr - 12.12.2018, 18:00 Uhr
    Triebschnee
    4:Avalanches:2:7211,7222,6121,6122:
    Bergell, Riviera, untere Maggiatäler, unteres Puschlav
  • Lawinen: Mässige Gefahr, Stufe 2

    Gültigkeit: 11.12.2018, 17:00 Uhr - 12.12.2018, 18:00 Uhr
    Triebschnee
    5:Avalanches:2:8114,8112,8113,8111:
    Saint-Cergue, Val de Travers, Vallée de Joux, Yverdon - Bevaix
  • Waldbrand: Mässige Gefahr, Stufe 2

    Gültig ab: 10.12.2018
    Waldbrandgefahr für folgende Gebiete: Sottoceneri (TI), Zentraltessin (TI). | Informationen zu den Massnahmen in den Kantonen finden Sie auf der BAFU Webseite.
    6:Forestfire:2:305,306,307,309,310,311:
    Bellinzonese, Locarnese, Luganese, Mendrisiotto, Riviera, Verzasca
  • Lawinen: Keine oder geringe Gefahr, Stufe 1

    Gültigkeit: 11.12.2018, 17:00 Uhr - 12.12.2018, 18:00 Uhr
    7:Avalanches:1:6132,6131,8221,8212,8211,8213:
    Bienne - Neuchâtel, La Chaux-de-Fonds - Le Locle, Luganese, Mendrisiotto, Val de Ruz - Colombier, Vallon de Saint-Imier

Naturgefahrenbulletin

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Dienstag, 11. Dezember 2018 09:50 Uhr
Nächste Information: letzte Information

Ende ergiebiger Schneefall und Ende starker Sturm auf den Bergen. 

In den vergangenen 72 Stunden sind in den Voralpen und Alpen oberhalb von 1500 Metern zwischen 50 und 110 cm Neuschnee gefallen. Zudem wurden in den Voralpen und Alpen Windspitzen von 120 bis 165 km/h gemessen. 

Wetter  (Stand: 11.12.2018, 09:50 Uhr)

Aktuelle Situation

Insgesamt sind in den letzten 72 Stunden bis am Dienstagmorgen oberhalb von 1500 Metern folgende Neuschneemengen gemessen worden: In den westlichen Alpen und im Wallis 50 bis 90 cm, in den zentralen und östlichen Alpen 60 bis 110 cm, in den Voralpen 20 bis 50 cm. Die Niederschläge haben nun überall nachgelassen.

Was den Sturm betrifft wurden in den Bergen in den letzten 72 Stunden folgende Windspitzen registriert: oberhalb von 1000 Metern 120 bis 140 km/h, oberhalb von 2000 Metern 130 bis 165 km/h. Die höchsten Böenspitzen wurden auf dem Säntis mit 164.5 km/h und auf dem Titlis mit 163.1 km/h gemessen.

Prognose

Am östlichen Alpennordhang fällt am Dienstagvormittag noch wenig Schnee, sonst sind bis am nächsten Samstag keine nennenswerten Niederschläge zu erwarten. Auch die Winde haben deutlich nachgelassen und erreichen in den Hochalpen kaum mehr als 50 km/h.
Damit sind beide Warnereignisse aufgehoben worden.