Inhaltsbereich

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Samstag, 14. August 2021 11:00 Uhr
Nächste Information: Sonntag, 15. August 2021 11:00 Uhr


Sinkende Pegel am Bodensee Hitzewelle in den Niederungen der Alpensüdseite. 

Die Pegel am Bodensee und am Hochrhein sinken in den nächsten Tagen weiter. In den Niederungen der Alpensüdseite dauert die Hitzewelle bis Montag an. Es werden Tropennächte und Höchsttemperaturen bis 33 Grad erwartet. Im Laufe des Montagnachmittags wird die Zufuhr von etwas weniger warmer Luft zu einem allmählichen Temperaturrückgang führen. 
Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Hitze 3 Mittel- und Südtessin 13.08.21, 12 Uhr 16.08.21, 18 Uhr
Hochwasser 2 Rhein von Bodensee bis Mündung Thur 04.08.21, 12 Uhr 16.08.21, 12 Uhr
Hochwasser 2 Bodensee 11.08.21, 12 Uhr 16.08.21, 12 Uhr

Wetter  (Stand: 14.08.2021, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Ein ausgedehntes Hochdruckgebiet über dem Mittelmeer bestimmt weiterhin das Wetter im Alpenraum. Südlich der Alpen erreichten die Höchsttemperaturen in den Niederungen am Freitag 32 Grad. Die Tiefsttemperaturen sind in der Nacht auf Samstag in den Niederungen nur knapp unter 20 Grad gesunken, während es in erhöhten Lagen und in den Städten eine Tropennacht mit Tiefstwerten über 20 Grad gab.

Prognose

Am Samstag wird sich das kräftige Hochdruckgebiet über dem westlichen Mittelmeer weiter verstärken und etwas wärmere Luft zum Alpenraum führen. In den Niederungen der Alpensüdseite unterhalb von etwa 800 Metern liegen die Tiefsttemperaturen bis Montag zwischen 18 Grad in den Niederungen und 20 bis 22 Grad in erhöhten Lagen. Die Höchsttemperaturen werden 31 bis 33 Grad erreichen. In den heissesten Stunden wird die Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 50 % liegen. Für die Alpensüdseite gilt daher eine Hitzewarnung der Stufe 3.

In den Niederungen der Westschweiz werden die Schwellenwerte für eine Hitzewarnung am Samstag und Sonntag erreicht. Für diese Regionen gilt eine Hitzewarnung der Stufe 2. Die Tiefstwerte werden zwischen 18 und 21 Grad und die Höchstwerte zwischen 30 und 33 Grad liegen.

In der Nacht werden die Tiefstwerte in städtischen Gebieten um einige Grad höher liegen, da die nächtliche Abkühlung weniger ausgeprägt ist als in den umliegenden Regionen.

Am Sonntagabend wird sich das Hochdruckgebiet Richtung Südwesteuropa zurückziehen. Mit zunehmender Labilität der Luftmasse ist am Sonntagabend und in der Nacht auf Montag mit ersten Gewittern zu rechnen. Das Ende der Hitzewelle südlich der Alpen wird am Montagnachmittag erwartet, wenn einige Gewitter in den Alpen für einen Temperaturrückgang sorgen dürften.

Fliessgewässer und Seen  (Stand: 14.08.2021, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

In den letzten Tagen sind im Einzugsgebiet des Bodensees keine Niederschläge gefallen. Entsprechend sind die Wasserstände am Bodensee weiter gesunken.

Prognose

Die Pegel am Bodensee und am Rhein unterhalb des Bodensees werden in den nächsten Tagen weiter zurückgehen. Der Untersee erreicht am Samstag die Gefahrenstufe 1 (keine oder geringe Gefahr). Beim Obersee und dem Rhein unterhalb des Bodensees wird dies gemäss den aktuellen Vorhersagen anfangs nächster Woche der Fall sein. Die Warnungen werden gesamthaft aufgehoben. Dies erfolgt voraussichtlich am Montag.