Inhaltsbereich

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Montag, 12. April 2021 18:00 Uhr
Nächste Information: letzte Information


Ende starker Schneefälle in den zentralen und östlichen Alpen sowie südlich des Alpenkamms. 

Die starken Schneefälle lassen rasch nach.  

Wetter  (Stand: 12.04.2021, 18:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Die Störungszone, welche die Schweiz am Sonntagabend erreicht hatte, hat sich schneller ostwärts verlagert als erwartet. Der Stau am Alpensüdhang war nicht sehr markant: die Höhenströmung war nicht besonders stark und in den unteren Schichten ist der Nordwind bereits am Montagvormittag in die Täler vorgestossen. Auch nördlich des Alpenkamms fielen die Niederschläge kleiner aus als erwartet. Die Neuschneemengen in den gewarnten Regionen erreichten oberhalb von 1000 Metern 10 bis 30 cm. Der Schwellwert von 30 cm in 18 Stunden wurde nur lokal übertroffen. Nördlich der Alpen fiel der Schnee bis in tiefe Lagen, aber die Mengen blieben unter 10 cm oberhalb von 600 Metern. Die Warnung wird deshalb in allen Gebieten aufgehoben.

Prognose

In der Nacht ist noch schwacher Schneefall möglich, vor allem in den östlichen Regionen, am Dienstagmorgen hört er dann vollständig auf.