Navigation

Logo der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Sprunglinks

ausgew�hlt

Inhalt

Aktuelle Naturgefahrensituation in der Schweiz

Aktualisiert am: 15.12.2017, 12:11

Warnungen

Aktuelle Gefahren

  (8 Meldungen)   einblenden
  • Lawinen: Grosse Gefahr, Stufe 4

    Gültigkeit: 15.12.2017, 08:00 Uhr - 15.12.2017, 18:00 Uhr
    Neu- und Triebschnee
    0:Avalanches:4:1114,4213,2132,4211,2122,4114,3223,4113,3222,4112,4121,1223,3111,3112,1225,3113,4111,2211,2212,1312:
    Aletsch Gebiet, Alpstein - Alvier, Emosson, Engelberg, Gd-St-Bernard, Glarner Voralpen, Génépi, Iffigen, Linthal, Lötschental, Montana, Muotatal, Ovronnaz, Schächental, Sernftal, St. Galler Oberland, Uri Rotstock, Val d'Illiez, Villars, Wildhorn
  • Lawinen: Grosse Gefahr, Stufe 4

    Gültigkeit: 15.12.2017, 08:00 Uhr - 15.12.2017, 18:00 Uhr
    Altschnee, Neu- und Triebschnee
    1:Avalanches:4:6114,5212,2224,6111,6112:
    Bedrettotal, obere Leventina, obere Maggiatäler, südliches Tavetsch, südliches Urseren
  • Lawinen: Erhebliche Gefahr, Stufe 3

    Gültigkeit: 15.12.2017, 08:00 Uhr - 15.12.2017, 18:00 Uhr
    Triebschnee
    2:Avalanches:3:1121,1112,1111,1212,1213,2131,1211,1221,2111,1113,2121,3211,1311,3221:
    Appenzeller Alpen, Entlebuch, Freiburger Alpen, Gantrisch, Glaubenberg, Hohgant, Leysin, Pays d'Enhaut, Schwyzer Voralpen, Toggenburg, Torgon, Waadtländer Voralpen, westliche Berner Voralpen, östliche Berner Voralpen
  • Lawinen: Erhebliche Gefahr, Stufe 3

    Gültigkeit: 15.12.2017, 08:00 Uhr - 15.12.2017, 18:00 Uhr
    Altschnee, Triebschnee
    3:Avalanches:3:4244,4223,4222,5223,4124,4123,7126,4125,7114,7113,7112,7111,5231,5232,4231,5123,5233,4232,5122,5234,5216,5215,5214,7115,4212,4116,4115,4122,7121,7123,4221,7122,7125,7124,4242,5221,4243,5222,4241:
    Albulatal, Arolla, Avers, Bernina, Binntal, Bivio, Corvatsch, Davos, Domleschg - Lenzerheide, Mauvoisin, Mountet, nördliches Obergoms, nördliches Simplon Gebiet, Oberhalbstein, Obersaxen - Safiental, Reckingen, Rheinwald, Saas Fee, Samnaun, Schams, Schanfigg, St. Moritz, Sur Tasna, südliches Obergoms, südliches Simplon Gebiet, Turtmanntal, untere Vispertäler, Val Chamuera, Val d'Anniviers, Val d'Hérens, Val dal Spöl, Val S-charl, Val Sumvitg, Val Suot, Verbier, Zermatt, Zervreila, Zuoz, östliche Silvretta
  • Lawinen: Erhebliche Gefahr, Stufe 3

    Gültigkeit: 15.12.2017, 08:00 Uhr - 15.12.2017, 18:00 Uhr
    Triebschnee
    4:Avalanches:3:5111,5112,5113,2123,1224,1226,1222,5121,1242,1241,1244,1243,1227,1246,1228,1245,2221,2222,5211,1247,2223,5124,1233,3311,1232,1231,1234:
    Adelboden, Blüemlisalp, Brienzersee, Calanda, Diemtigtal, Engstligen, Flims, Gadmertal, Grimselpass, Grindelwald, Gstaad, Guttannen, Hasliberg - Rosenlaui, Jungfrau - Schilthorn, Kandersteg, Lauterbrunnen, Lenk, Liechtenstein, Maderanertal, Meiental, Melchtal, nördliches Prättigau, nördliches Tavetsch, nördliches Urseren, Schreckhorn, südliches Prättigau, westliche Silvretta
  • Lawinen: Erhebliche Gefahr, Stufe 3

    Gültigkeit: 15.12.2017, 08:00 Uhr - 15.12.2017, 18:00 Uhr
    Altschnee, Triebschnee
    5:Avalanches:3:6132,6211,6115,6212,7211,6131,7221,7222,6121,7231,6122,6113:
    Bergell, Bleniotal, Luganese, Mendrisiotto, Münstertal, oberes Misox/Calanca, oberes Puschlav, Riviera, untere Leventina, untere Maggiatäler, unteres Misox/Calanca, unteres Puschlav
  • Lawinen: Erhebliche Gefahr, Stufe 3

    Gültigkeit: 15.12.2017, 08:00 Uhr - 15.12.2017, 18:00 Uhr
    Triebschnee
    6:Avalanches:3:8215,8221,8114,8112,8113,8212,8224,8211,8111,8214,8222,8213:
    Bienne - Neuchâtel, Delémont - Bellelay, Franches-Montagnes, La Chaux-de-Fonds - Le Locle, Moutier - Tavannes, Saint-Cergue, Thal, Val de Ruz - Colombier, Val de Travers, Vallon de Saint-Imier, Vallée de Joux, Yverdon - Bevaix
  • Schnee: Mässige Gefahr, Stufe 2

    Gültigkeit: 16.12.2017, 06:00 Uhr - 17.12.2017, 18:00 Uhr
    - Erwartete Neuschneemengen: unterhalb von 800 m 20-30 cm, oberhalb von 800 m 20-40, lokal bis 50 cm
    7:Snow:2:110,111,112,113,119,120,121,122,127,128,129,130,135,136,137,138,145,146,147,148,152,153,154,155,156,160,161,162,163,164,167,168,169,170,171,175,176,177,178,179,182,185:
    Adelboden-Kandersteg, Appenzell, Brienz-Interlaken, Einsiedeln-Wägital, Entlebuch, Erstfeld-Engelberg, Flüelen-Unterschächen, Frutigen-Kiental, Fürstenland, Gersau-Engelbergertal, Glarus Nord-Mitte, Glarus Süd-Grosstal, Glarus Süd-Sernftal, Goldau-Ägeri, Grindelwald, Hulftegg-Untertoggenburg, Innertkirchen-Guttannen, Kerenzerberg-Seeztal, Küblis-Klosters, Landquart-Chur, Langnau-Eggiwil, Lauterbrunnen-Wilderswil, Liechtenstein, Linthebene-Gaster, Luzern-Alpnach, Maderanertal, Meiringen-Gadmertal, Muotathal, Niedersimmental, Obersimmental, Obertoggenburg, Rheintal, Saanen-Gsteig, Sarganserland, Sarnen-Lungern, Schangnau-Sigriswil, Schiers, St. Stephan-Lenk, St.Gallen-Rorschach, Urner Oberland, Werdenberg, Wädenswil-Rüti

Naturgefahrenbulletin

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Freitag, 15. Dezember 2017 11:00 Uhr
Nächste Information: letzte Information

Starkschneefall 

Ende der Warnung 

Schnee  (gültig ab 15.12.2017, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Von Mittwochmittag bis Freitagmittag sind in den westlichen Alpen 40 bis 60 cm Neuschnee gefallen. In den übrigen gewarnten Gebieten des Wallis fielen 40 bis 50 cm, in den Berner Alpen stellenweise bis 60 cm.
Die Schneefälle enden am Nachmittag vorübergehend, setzen am Abend bzw. in der Nacht zu Samstag neu ein. Erneut werden die westlichen Alpen, das Wallis und die Berner Alpen am stärksten betroffen sein.

Prognose

Freitagabend setzen neue Schneefälle ein, aber die erwarteten Schneefälle erfordern nur eine Warnung der Stufe 2. Die Schneefallgrenze sinkt ausgehend von 600 bis 800 Meter im Verlauf der Nacht bis in die tiefsten Lagen. Die Warnung Stufe 3 ist damit beendet.


Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Donnerstag, 14. Dezember 2017 10:00 Uhr
Nächste Information: Freitag, 15. Dezember 2017 12:00 Uhr

Starkschneefall 

Vom Mittwochabend bis Freitagmittag werden in den westlichen Alpen (Unterwallis, Waadtländer und Berner Alpen) kräftige Schneefälle erwartet. 
Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Schnee 3 Westliche Alpen, Waadtländer und Berner Alpen 13.12.17, 17 Uhr 15.12.17, 12 Uhr

Schnee  (gültig ab 13.12.2017, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

In der vergangenen Nacht sind in den westlichen Alpen 20-30 cm, in den Berner Alpen und in den Walliser Alpen 10 bis 25 cm Neuschnee gefallen.
Eingebettet in eine kräftige Westströmung erfasst zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen eine weitere Störungszone die Schweiz. Die Schneefälle sind in allen Höhenlagen von starkem bis stürmischem Wind begleitet.

Prognose

Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen werden in den westlichen Alpen weitere 30 bis 50 cm, in den Berner und Walliser Alpen 20 bis 30 cm Neuschnee erwartet. Die Phase mit den kräftigsten Schneefällen reicht von Donnerstagabend 22 Uhr bis Freitag 4 Uhr. Mit den starken bis stürmischen Winden kommt es zu Schneeverwehungen und entsprechend teils noch grösseren Schneezuwächsen.
Die Schneefallgrenze liegt heute um 1000 Meter, sinkt in der Nacht auf 600 Meter und am Freitag schneit es bis in die tiefsten Lagen.
Über die gesamte Warnperiode werden insgesamt 50 bis 70 cm, in exponierten Staulagen bis 100 cm Neuschnee erwartet.