Navigation

Logo der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Sprunglinks

ausgew�hlt

Inhalt

Aktuelle Naturgefahrensituation in der Schweiz

Aktualisiert am: 17.12.2017, 23:11

Warnungen

Aktuelle Gefahren

  (11 Meldungen)   einblenden
  • Schnee: Erhebliche Gefahr, Stufe 3

    Gültigkeit: 18.12.2017, 05:00 Uhr - 18.12.2017, 15:00 Uhr
    - Wetterlage: aus Nordwesten Durchzug einer Okklusion
    - Erwartete Neuschneemengen: 5 bis 10 cm, lokal bis 15 cm
    - Bereich der Schneefallgrenze: Schnee bis in die tiefsten Lagen, gegen Ende der Warnperiode im Genferseegebiet Regen oder Schneeregen möglich
    - Stärkste Phase des Ereignisses: Mo 08 - Mo12 Uhr
    - Besonders betroffene Gebiete: -
    - Verstärkende oder erschwerende Faktoren: mässiger Südwestwind, Böen 30 bis 50 km/h
    0:Snow:3:205,207,208,209,210,211,212,213,214,215,216,217,218,219,220,221,222,223,224,225,226,227,228,229,230,231,232,235:
    Aigle - Leysin, Basse-Gruyère, Bex - Villars, Bienne - Neuchâtel, Broye, Estavayer - Cudrefin, Fribourg, Genève, Glâne, Gros-de-Vaud, Jogne - Haute-Gruyere, La Chaux-de-Fonds - Le Locle, Lausanne - Lavaux, Monthey - Val d'Illiez, Morges - Cossonay, Murten - Kerzers, Nidau - Ins, Nyon - Terre Sainte, Oron – Haute-Broye, Pays-d'Enhaut, Plaine de l'Orbe, Préalpes vaudoises, Saint-Cergue, Val de Ruz - Colombier, Val de Travers, Vallée de Joux, Vouvry, Yverdon - Bevaix
  • Lawinen: Erhebliche Gefahr, Stufe 3

    Gültigkeit: 17.12.2017, 17:00 Uhr - 18.12.2017, 18:00 Uhr
    Neu- und Triebschnee
    1:Avalanches:3:1121,1111,1212,2131,1211,2111,3211,3221:
    Appenzeller Alpen, Entlebuch, Freiburger Alpen, Schwyzer Voralpen, Toggenburg, Waadtländer Voralpen, westliche Berner Voralpen, östliche Berner Voralpen
  • Lawinen: Erhebliche Gefahr, Stufe 3

    Gültigkeit: 17.12.2017, 17:00 Uhr - 18.12.2017, 18:00 Uhr
    Neu- und Triebschnee
    2:Avalanches:3:2123,2122,2121,3223,3222,3111,1223,3112,1224,3113,1225,4111,1226,1221,1222,2224,1242,1241,1244,1243,1227,1246,2221,1228,1245,2222,5211,2223,1247,1112,1114,1113,2132,4113,4112,1213,3311,2211,1233,2212,1232,1231,1311,1312,1234:
    Adelboden, Alpstein - Alvier, Blüemlisalp, Brienzersee, Diemtigtal, Emosson, Engelberg, Engstligen, Gadmertal, Gantrisch, Gd-St-Bernard, Glarner Voralpen, Glaubenberg, Grimselpass, Grindelwald, Gstaad, Guttannen, Génépi, Hasliberg - Rosenlaui, Hohgant, Iffigen, Jungfrau - Schilthorn, Kandersteg, Lauterbrunnen, Lenk, Leysin, Liechtenstein, Linthal, Maderanertal, Meiental, Melchtal, Muotatal, nördliches Tavetsch, nördliches Urseren, Pays d'Enhaut, Schreckhorn, Schächental, Sernftal, St. Galler Oberland, südliches Urseren, Torgon, Uri Rotstock, Val d'Illiez, Villars, Wildhorn
  • Lawinen: Erhebliche Gefahr, Stufe 3

    Gültigkeit: 17.12.2017, 17:00 Uhr - 18.12.2017, 18:00 Uhr
    Neu- und Triebschnee
    3:Avalanches:3:4121,5111,5112,5113,5124,5121,4213,4211,4114:
    Aletsch Gebiet, Calanda, Flims, Lötschental, Montana, nördliches Prättigau, Ovronnaz, südliches Prättigau, westliche Silvretta
  • Lawinen: Erhebliche Gefahr, Stufe 3

    Gültigkeit: 17.12.2017, 17:00 Uhr - 18.12.2017, 18:00 Uhr
    Altschnee, Triebschnee
    4:Avalanches:3:4244,4223,5223,4222,4124,4123,7126,4125,7114,7113,7112,7111,5231,5232,4231,5123,5233,4232,5122,5234,6211,5216,5215,5214,5212,7115,4212,4116,4115,6111,6112,7231,6113,4122,7121,7123,4221,7122,7125,7124,4242,5221,4243,5222,4241:
    Albulatal, Arolla, Avers, Bedrettotal, Bernina, Binntal, Bivio, Bleniotal, Corvatsch, Davos, Domleschg - Lenzerheide, Mauvoisin, Mountet, Münstertal, nördliches Obergoms, nördliches Simplon Gebiet, obere Leventina, oberes Misox/Calanca, Oberhalbstein, Obersaxen - Safiental, Reckingen, Rheinwald, Saas Fee, Samnaun, Schams, Schanfigg, St. Moritz, Sur Tasna, südliches Obergoms, südliches Simplon Gebiet, südliches Tavetsch, Turtmanntal, untere Vispertäler, Val Chamuera, Val d'Anniviers, Val d'Hérens, Val dal Spöl, Val S-charl, Val Sumvitg, Val Suot, Verbier, Zermatt, Zervreila, Zuoz, östliche Silvretta
  • Strassenglätte: Mässige Gefahr, Stufe 2

    Gültigkeit: 18.12.2017, 05:00 Uhr - 18.12.2017, 15:00 Uhr
    - Schneeglättegefahr durch angefrierenden Schneefall
    5:Slippery-Road:2:159,160,167,168,169,170,175,176,177:
    Amriswil, Appenzell, Fürstenland, Kerenzerberg-Seeztal, Liechtenstein, Obertoggenburg, Rheintal, St.Gallen-Rorschach, Werdenberg
  • Schnee: Mässige Gefahr, Stufe 2

    Gültigkeit: 18.12.2017, 05:00 Uhr - 18.12.2017, 15:00 Uhr
    - Erwartete Neuschneemengen: unterhalb von 800 m 5-10 cm, stellenweise bis 15 cm; an den Voralpen und Alpen 10-20 cm, stellenweise bis 30 cm
    - intensivste Phase: Montagvormittag
    6:Snow:2:101,102,103,104,105,106,107,108,109,110,111,112,113,114,115,116,117,118,119,120,121,122,123,124,125,126,127,128,129,130,131,132,133,134,135,136,137,138,139,140,141,142,143,144,145,146,147,148,150,151,152,153,154,155,156,161,162,163,164:
    Aarau-Lenzburg, Adelboden-Kandersteg, Basel, Bern-Mühleberg, Brienz-Interlaken, Burgdorf-Limpachtal, Effretikon, Einsiedeln-Wägital, Emmen-Hochdorf, Entlebuch, Erstfeld-Engelberg, Flüelen-Unterschächen, Frick-Leibstadt, Frutigen-Kiental, Gersau-Engelbergertal, Glarus Nord-Mitte, Glarus Süd-Grosstal, Goldau-Ägeri, Grindelwald, Hulftegg-Untertoggenburg, Huttwil-Willisau, Innertkirchen-Guttannen, Langenthal, Langnau-Eggiwil, Laufental, Lauterbrunnen-Wilderswil, Limmattal, Linthebene-Gaster, Luzern-Alpnach, Lyss-Grenchen, Maderanertal, Marthalen-Stammheim, Meiringen-Gadmertal, Muotathal, Niedersimmental, Oberes Baselbiet, Obersimmental, Olten-Gösgen, Pfungen-Hettlingen, Rheinfelden, Saanen-Gsteig, Sarnen-Lungern, Schaffhausen, Schangnau-Sigriswil, Solothurn-Rothrist, St. Stephan-Lenk, Steckborn-Müllheim, Sumiswald-Worb, Thal, Thalwil-Wetzikon, Thun-Belp, Turbenthal-Sirnach, Urner Oberland, Wahlern-Plaffeien, Wohlen-Albis, Wädenswil-Rüti, Zofingen-Triengen, Zug-Knonau, Zurzach-Bülach
  • Schnee: Mässige Gefahr, Stufe 2

    Gültigkeit: 18.12.2017, 05:00 Uhr - 18.12.2017, 15:00 Uhr
    - Erwartete Neuschneemengen: unterhalb von 800 m 5-10 cm
    7:Snow:2:201,202,203,204,206:
    Ajoie, Delémont - Bellelay, Franches-Montagnes, Moutier - Tavannes, Vallon de Saint-Imier
  • Schnee: Mässige Gefahr, Stufe 2

    Gültigkeit: 18.12.2017, 05:00 Uhr - 18.12.2017, 18:00 Uhr
    -Erwartete Neuschneemengen: unterhalb von 800 m 5-10 cm, stellenweise bis 15 cm; oberhalb von 800 m, 10-20 cm, stellenweise bis 30 cm.
    - intensivste Phase: Montagvormittag
    8:Snow:2:233,234,236,237,238,239,240,241,242,243,244,245,246,247,248,249,250,251,252:
    Aletschgebiet, Arolla, Binntal, Brig - nördliches Simplongebiet, Conthey - Fully, Haut val de Bagnes, Lötschental - Naters, Martigny - Verbier, Oberes Mattertal, Oberes Saastal, Obergoms, Sion - Crans-Montana, südliches Simplongebiet, Turtmanntal, Val d'Anniviers, Val d'Entremont - Val Ferret, Val d'Hérens, Vallée du Trient, Vispertal - Nanztal
  • Lawinen: Mässige Gefahr, Stufe 2

    Gültigkeit: 17.12.2017, 17:00 Uhr - 18.12.2017, 18:00 Uhr
    Altschnee, Triebschnee
    9:Avalanches:2:6132,6115,6212,6114,7211,6131,7221,7222,6121,6122:
    Bergell, Luganese, Mendrisiotto, obere Maggiatäler, oberes Puschlav, Riviera, untere Leventina, untere Maggiatäler, unteres Misox/Calanca, unteres Puschlav
  • Lawinen: Mässige Gefahr, Stufe 2

    Gültigkeit: 17.12.2017, 17:00 Uhr - 18.12.2017, 18:00 Uhr
    Triebschnee
    10:Avalanches:2:8215,8221,8114,8112,8113,8212,8224,8211,8111,8214,8222,8213:
    Bienne - Neuchâtel, Delémont - Bellelay, Franches-Montagnes, La Chaux-de-Fonds - Le Locle, Moutier - Tavannes, Saint-Cergue, Thal, Val de Ruz - Colombier, Val de Travers, Vallon de Saint-Imier, Vallée de Joux, Yverdon - Bevaix

Naturgefahrenbulletin

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Sonntag, 17. Dezember 2017 11:00 Uhr
Nächste Information: Montag, 18. Dezember 2017 12:00 Uhr

Titelfeld MeteoSchweiz. 

Am Montag starker Schneefall bis in die Niederungen, der von teils anhaltendem Südwestwind begleitet ist. 
Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Schnee 3 Jura, westliches Mittelland, Genferseegebiet, Chablais und Voralpen 18.12.17, 05 Uhr 18.12.17, 15 Uhr

Schnee  (gültig ab 17.12.2017, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Am Montagmorgen erfasst aus Nordwesten eine aktive Störung die Schweiz, wo vor allem in der Westschweiz teils ergiebiger Schneefall zu erwarten ist. Der Schneefall wird von anhaltendem Süpdwestwind begleitet, der im Verlauf des Nachmittages gegen Süden langsam nachlässt.

Prognose

Von Montagmorgen bis Montagnachmittag werden 5 bis 10 cm Neuschnee erwartet. In exponierten Lagen wie beispielsweise dem Lavaux und den nördlich angrenzenden Regionen fallen stellenweise bis 15 cm.

Gegen Ende der Warnperiode ist der Schneefall in den tiefsten Lagen teils mit Regen vermischt, besonders im Genferseegebiet.

Die Schneefälle sind von mässigem Südwestwind begleitet, welcher teils zu Schneeverwehungen führt.

Für weite Teile der Deutschschweiz wurde nur eine Warnung der Stufe 2 herausgegeben, da hier die Warnschwellen etwas höher als in der Westschweiz sind bzw. nach Osten hin die erwarteten Neuschneemengen abnehmen.