Navigation

Logo der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Sprunglinks

ausgewählt

Inhalt

Aktuelle Schneefallgefahr

Aktualisiert am: 23.03.2017, 07:15

Aktuelle Schneefallgefahr für die ganze Schweiz

  (2 Meldungen)   ausblenden

Naturgefahrenbulletin

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Mittwoch, 22. März 2017 12:00 Uhr
Nächste Information: Donnerstag, 23. März 2017 12:00 Uhr

Anhaltender Schneefall in den Bergen

Von Mittwoch bis Samstagmorgen werden im oberen Tessin oberhalb von 2000 Metern anhaltende Schneefälle erwartet.
Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Schnee 3 Alta Vallemaggia, Leventina 21.03.17, 21 Uhr 25.03.17, 08 Uhr

Schnee

Aktuelle Situation

Ein umfangreiches Tief entwickelt sich über dem nahen Atlantik und verlagert sich unter Abspaltung im Laufe der nächsten Tage über die Biskaya zum westlichen Mittelmeerraum. Bis zum Freitag wird mit der südwestlichen Strömung recht feuchte und milde Atlantikluft Richtung Alpenraum und insbesondere zur Alpensüdseite geführt. Gegen Ende der Woche wird die Feuchtezufuhr allmählich nachlassen.

Bis Mittwochmorgen sind in den gewarnten Regionen 5-10 mm Niederschlag gefallen, im oberen Maggiatal und im Bedretto wurden stellenweise bis 30 mm erreicht. Die Schneefallgrenze lag um 1900 Meter. Oberhalb 2000-2200 Meter Höhe sind 5-10, stellenweise bis 30 cm Neuschnee gefallen.

Prognose

Bis zum Samstagmorgen werden im oberen Tessin intensive und teils anhaltende Niederschläge erwartet.

Oberhalb von 2000 Metern fallen im oberen Maggiatal, im Bedrettotal und in der oberen Leventina bis Samstagmorgen voraussichtlich 100 bis 140 cm Neuschnee. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 1800 Metern, bei intensiven Niederschlägen sinkt sie zeitweise bis auf 1400 Meter. Zudem ist das Ereignis vor allem am Donnerstag und am Freitag in den höheren Berglagen mit starken bis stürmischen Winden von 80 bis 100 km/h begleitet.



Kontextspalte

Gefahrenstufe 1 (Keine oder geringe Gefahr)
Gefahrenstufe 2 (Mässige Gefahr)
Gefahrenstufe 3 (Erhebliche Gefahr)
Gefahrenstufe 4 (Grosse Gefahr)
Gefahrenstufe 5 (Sehr grosse Gefahr)
Keine Gefahrenstufe
Gefahrenstufe 1 (Keine oder geringe Gefahr)

Schneefallwarnungen werden in den Stufen 2 bis 5 ausgegeben.

Gefahrenstufe 2 (Mässige Gefahr)

Glättegefahr durch schneebedeckte Fahrbahnen

Verhalten:

Die lokale Wetterentwicklung beobachten, Radio hören, die Anweisungen der Behörden befolgen und beim SLF Lawineninformationen einholen.

Schneefall (Westschweiz, Alpensüdseite):

Niederungen: 5-10cm (in max. 24h)

Berge: 20-40cm (in max. 24h)

Schneefall (Deutschschweiz, Kt. FR):

Niederungen: 5-15cm (in max. 24h)

Berge: 20-40cm (in max. 24h)

Gefahrenstufe 3 (Erhebliche Gefahr)
  • Behinderungen oder Einschränkungen im Strassenverkehr.
  • Behinderung des Luft- und des Schienenverkehrs wahrscheinlich.
  • Je nach Jahreszeit unter der Schneelast abbrechende Äste.

Verhalten:

Die lokale Wetterentwicklung beobachten, Radio hören, die Anweisungen der Behörden befolgen und beim SLF Lawineninformationen einholen.

Starker/Intensiver Schneefall im Flachland der Deutschschweiz:

15-30 cm/24h

Starker/Intensiver Schneefall in den Niederungen Westschweiz u. Alpensüdseite:

10-30 cm/24h

Starker/Intensiver Schneefall in den Bergen:

40-70 cm/24h

70-100 cm/48h

100-140 cm/72h

Gefahrenstufe 4 (Grosse Gefahr)
  • Unpassierbare Strassenabschnitte
  • Behinderung des Luft- und des Schienenverkehrs
  • Unter der Schneelast abbrechende Äste oder umstürzende Bäume
  • Möglicherweise Unterbruch der Stromversorgung und Telefonverbindungen möglich, insbesondere in schwer zugänglichen Regionen
  • Grosse Schneelast auf Dächern

Verhalten:

Die lokale Wetterentwicklung beobachten, Radio hören, die Anweisungen der Behörden befolgen und beim SLF Lawineninformationen einholen.

Starker/Intensiver Schneefall im Flachland der Deutschschweiz:

> 30-50 cm/24h

Starker/Intensiver Schneefall in den Niederungen Westschweiz u. Alpensüdseite:

> 30-50 cm/24h

Starker/Intensiver Schneefall in den Bergen:

> 70-100 cm/24h

> 100-140 cm/48h

> 140-180 cm/72h

Gefahrenstufe 5 (Sehr grosse Gefahr)
  • Erliegen des Strassen- und Luftverkehrs
  • Massive Behinderung des Schienenverkehrs
  • Unter der Schneelast abbrechende Äste oder umstürzende Bäume
  • Enorme Schneelast auf Dächern
  • Möglicherweise Zusammenbrechen der Stromversorgung und Telefonverbindungen

Verhalten:

Die lokale Wetterentwicklung beobachten, Radio hören, die Anweisungen der Behörden befolgen und beim SLF Lawineninformationen einholen.

Starker/Intensiver Schneefall im Flachland der Deutschschweiz:

> 50 cm/24h

Starker/Intensiver Schneefall in den Niederungen Westschweiz u. Alpensüdseite:

> 50 cm/24h

Starker/Intensiver Schneefall in den Bergen:

> 100 cm/24h

> 140 cm/48h

> 180 cm/72h

Keine Gefahrenstufe

Schneefallwarnungen werden bei Bedarf während des ganzen Jahres ausgegeben.