Navigation

Logo der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Sprunglinks

ausgew�hlt

Inhalt

Aktuelle Lawinengefahr

Aktualisiert am: 21.11.2017, 00:58

Aktuelle Lawinengefahr für die ganze Schweiz

  (4 Meldungen)   ausblenden
  • Lawinen: Mässige Gefahr, Stufe 2

    Gültigkeit: 20.11.2017, 17:00 Uhr - 21.11.2017, 18:00 Uhr
    Triebschnee, Altschnee
    0:Avalanches:2:1121,2123,2121,3222,3221,3111,1223,1224,1225,4111,1226,2131,1221,1222,1242,1241,1244,1227,1228,1112,1111,1114,1113,4211,3211,4114,4121,1212,1213,1211,2111,3311,1233,1232,1231,1311,1312,1234:
    Adelboden, Alpstein - Alvier, Appenzeller Alpen, Blüemlisalp, Brienzersee, Diemtigtal, Emosson, Engstligen, Entlebuch, Freiburger Alpen, Gantrisch, Glarner Voralpen, Glaubenberg, Grindelwald, Gstaad, Hasliberg - Rosenlaui, Hohgant, Iffigen, Jungfrau - Schilthorn, Kandersteg, Lauterbrunnen, Lenk, Leysin, Liechtenstein, Lötschental, Melchtal, Montana, Ovronnaz, Pays d'Enhaut, Schwyzer Voralpen, Toggenburg, Torgon, Val d'Illiez, Villars, Waadtländer Voralpen, westliche Berner Voralpen, Wildhorn, östliche Berner Voralpen
  • Lawinen: Mässige Gefahr, Stufe 2

    Gültigkeit: 20.11.2017, 17:00 Uhr - 21.11.2017, 18:00 Uhr
    Triebschnee, Altschnee
    1:Avalanches:2:4244,4223,4222,4124,4123,7221,7126,7222,4125,7114,7113,7112,6115,7111,6114,5231,4231,5232,4232,5234,5216,7211,5215,5214,5212,7115,4212,4116,4115,6111,6112,4113,7231,6113,4112,4122,7123,4221,7125,7124,4242,5221,5222:
    Albulatal, Arolla, Bedrettotal, Bergell, Bernina, Binntal, Bivio, Bleniotal, Corvatsch, Domleschg - Lenzerheide, Gd-St-Bernard, Génépi, Mauvoisin, Mountet, Münstertal, nördliches Simplon Gebiet, obere Leventina, obere Maggiatäler, oberes Puschlav, Oberhalbstein, Obersaxen - Safiental, Saas Fee, Schams, St. Moritz, Sur Tasna, südliches Obergoms, südliches Simplon Gebiet, südliches Tavetsch, Turtmanntal, untere Leventina, untere Vispertäler, unteres Puschlav, Val Chamuera, Val d'Anniviers, Val d'Hérens, Val dal Spöl, Val S-charl, Val Sumvitg, Val Suot, Verbier, Zermatt, Zervreila, Zuoz
  • Lawinen: Mässige Gefahr, Stufe 2

    Gültigkeit: 20.11.2017, 17:00 Uhr - 21.11.2017, 18:00 Uhr
    Triebschnee, Altschnee
    2:Avalanches:2:5111,5112,5113,2122,3223,3112,3113,2224,5121,5123,1243,5122,1246,2221,1245,2222,5211,2223,1247,5124,4213,2132,7121,7122,2211,2212,4243,4241:
    Aletsch Gebiet, Calanda, Davos, Engelberg, Flims, Gadmertal, Grimselpass, Guttannen, Linthal, Maderanertal, Meiental, Muotatal, nördliches Obergoms, nördliches Prättigau, nördliches Tavetsch, nördliches Urseren, Reckingen, Samnaun, Schanfigg, Schreckhorn, Schächental, Sernftal, St. Galler Oberland, südliches Prättigau, südliches Urseren, Uri Rotstock, westliche Silvretta, östliche Silvretta
  • Lawinen: Keine oder geringe Gefahr, Stufe 1

    Gültigkeit: 20.11.2017, 17:00 Uhr - 21.11.2017, 18:00 Uhr
    3:Avalanches:1:6132,6211,6212,5223,6131,5233,6121,6122:
    Avers, Luganese, Mendrisiotto, oberes Misox/Calanca, Rheinwald, Riviera, untere Maggiatäler, unteres Misox/Calanca

Kontextspalte

Gefahrenstufe 1 (Keine oder geringe Gefahr)
Gefahrenstufe 2 (Mässige Gefahr)
Gefahrenstufe 3 (Erhebliche Gefahr)
Gefahrenstufe 4 (Grosse Gefahr)
Gefahrenstufe 5 (Sehr grosse Gefahr)
Keine Gefahrenstufe
Gefahrenstufe 1 (Keine oder geringe Gefahr)
  • Merkmale: Es sind keine Alarmzeichen feststellbar. Lawinen können nur vereinzelt, vor allem an extrem steilen Hängen ausgelöst werden.
  • Auswirkungen und Empfehlungen für Verkehrswege und Siedlungen: Keine Gefährdung.
  • Empfehlungen für Personen ausserhalb gesicherter Gebiete: Extrem steile Hänge einzeln befahren und Absturzgefahr beachten.
Gefahrenstufe 2 (Mässige Gefahr)
  • Merkmale: Alarmzeichen können vereinzelt auftreten. Lawinen können vor allem an sehr steilen Hängen der im Lawinenbulletin angegebenen Expositionen und Höhenlagen ausgelöst werden. Grössere spontane Lawinen sind nicht zu erwarten.
  • Auswirkungen und Empfehlungen für Verkehrswege und Siedlungen: Kaum Gefährdung.
  • Empfehlungen für Personen ausserhalb gesicherter Gebiete: Vorsichtige Routenwahl, vor allem an Hängen der im Lawinenbulletin angegebenen Expositionen und Höhenlagen. Sehr steile Hänge einzeln befahren. Besondere Vorsicht bei ungünstigem Schneedeckenaufbau (Altschneeproblem).
Gefahrenstufe 3 (Erhebliche Gefahr)
  • Merkmale: Wummgeräusche und Risse sind typisch. Lawinen können vor allem an Steilhängen der im Lawinenbulletin angegebenen Expositionen und Höhenlagen leicht ausgelöst werden. Spontane Lawinen und Fernauslösungen sind möglich.
  • Auswirkungen und Empfehlungen für Verkehrswege und Siedlungen: In einzelnen Fällen können exponierte Objekte (meist Abschnitte von Verkehrswegen) gefährdet sein.
  • Empfehlungen für Personen ausserhalb gesicherter Gebiete: Für Wintersportler kritischste Situation! Optimale Routenwahl und Anwendung von risikomindernden Massnahmen sind nötig. Sehr steile Hänge der im Lawinenbulletin angegebenen Expositionen und Höhenlagen meiden. Unerfahrene bleiben besser auf den geöffneten Abfahrten und Routen.
Gefahrenstufe 4 (Grosse Gefahr)
  • Merkmale: Spontane und oft auch grosse Lawinen sind wahrscheinlich. An vielen Steilhängen können Lawinen leicht ausgelöst werden. Fernauslösungen sind typisch. Wummgeräusche und Risse sind häufig.
  • Auswirkungen und Empfehlungen für Verkehrswege und Siedlungen: Lawinen können vor allem in den bekannten Lawinenzügen weit vorstossen. Exponierte Objekte (meist Abschnitte von Verkehrswegen, vereinzelt auch Gebäude) können gefährdet sein.
  • Empfehlungen für Personen ausserhalb gesicherter Gebiete: Sich auf mässig steiles Gelände beschränken. Auslaufbereiche grosser Lawinen beachten. Unerfahrene bleiben auf den geöffneten Abfahrten und Routen.
Gefahrenstufe 5 (Sehr grosse Gefahr)
  • Merkmale: viele grosse und sehr grosse spontane Lawinen sind zu erwarten. Diese können Strassen und Siedlungen in Tallagen erreichen.
  • Auswirkungen und Empfehlungen für Verkehrswege und Siedlungen: Lawinen können auch ausserhalb der bekannten Lawinenzüge weit vorstossen. Verkehrswege und Siedlungen können akut gefährdet sein.
  • Empfehlungen für Personen ausserhalb gesicherter Gebiete: Verzicht auf Schneesport abseits geöffneter Abfahrten und Routen empfohlen. Sperrungen beachten.
Keine Gefahrenstufe