Navigation

Logo der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Sprunglinks

ausgew�hlt

Inhalt

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Donnerstag, 28. November 2019 11:00 Uhr
Nächste Information: Montag, 2. Dezember 2019 11:00 Uhr


Mässige Hochwassergefahr an der Tresa. 

Entwarnung am Lago di Lugano und Lago Maggiore.  
Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Hochwasser 2 Tresa 28.11.19, 11 Uhr 02.12.19, 11 Uhr

Wetter  (Stand: 28.11.2019, 11:00 Uhr)

Prognose

In den kommenden Tagen werden keine unwetterartigen Niederschläge erwartet. Siehe auch aktueller Wetterbericht der Website MeteoSchweiz: http://www.meteoschweiz.admin.ch/home.html?tab=report.

Fliessgewässer und Seen  (Stand: 28.11.2019, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Die Zuflüsse und die Wasserstände am Lago di Lugano und Lago Maggiore sind sinkend. Der Pegel des Lago di Lugano befindet sich am Donnerstagmorgen noch rund 4 cm innerhalb der Gefahrenstufe 2. Die Tresa, der Ausfluss aus dem Lago di Lugano, sinkt ebenfalls, liegt jedoch immer noch in der Gefahrenstufe 3. Der Pegel des Lago Maggiore liegt nur noch knapp innerhalb der Gefahrenstufe 2.   

Prognose

Die trockene Witterung im Tessin führt zu einem weiteren Absinken der Wasserstände an den Tessiner Seen in den nächsten Tagen. Der Pegelstände am Lago Maggiore und am Lago di Lugano werden im Verlaufe des Donnerstags die Grenze zur Gefahrenstufe 2 unterschreiten. Die entsprechenden Warnungen werden aufgehoben. Auch der Abfluss an der Tresa wird weiter sinken. Neu wird diese nur noch mit Gefahrenstufe 2 bewarnt.

 

 

 

Kontextspalte