Navigation

Logo der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Sprunglinks

ausgew�hlt

Inhalt

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Dienstag, 26. November 2019 11:00 Uhr
Nächste Information: Donnerstag, 28. November 2019 11:00 Uhr


Erhebliche Hochwassergefahr an der Tresa. 

Mässige Hochwassergefahr an den Tessiner Seen. Die Pegel sinken langsam. 
Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Hochwasser 3 Tresa 25.11.19, 11 Uhr 28.11.19, 11 Uhr
Hochwasser 2 Lago Maggiore, Lago di Lugano 26.11.19, 11 Uhr 28.11.19, 11 Uhr

Wetter  (Stand: 25.11.2019, 11:00 Uhr)

Prognose

In den kommenden Tagen werden keine unwetterartigen Niederschläge erwartet. Siehe auch aktueller Wetterbericht der Website MeteoSchweiz: http://www.meteoschweiz.admin.ch/home.html?tab=report

Fliessgewässer und Seen  (Stand: 26.11.2019, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Die Zuflüsse und die Wasserstände am Lago di Lugano und Lago Maggiore sind weiterhin sinkend. Der Pegel des Lago di Lugano befindet sich neu nur noch in der Gefahrenstufe 2. Die Tresa, der Ausfluss aus dem Lago di Lugano, sinkt ebenfalls, liegt jedoch immer noch in der Gefahrenstufe 3. Der Lago Maggiore hat am Montagnachmittag seinen maximalen Pegelstand erreicht, am Dienstagmorgen liegt er noch rund 13 cm innerhalb der Gefahrenstufe 2.   

Prognose

Die Pegel des Lago di Lugano und des Lago Maggiore werden in den nächsten Tagen weiter absinken. Die vorhergesagten Niederschläge für den Mittwochmorgen führen nur zu einer vorübergehenden Verlangsamung des Absinkens. Auch an der Tresa wird der Wasserstand weiter zurückgehen. Eine Entwarnung an den Seen und an der Tresa kann voraussichtlich erst in der zweiten Wochenhälfte gemacht werden. 

Kontextspalte