Navigation

Logo der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Sprunglinks

ausgew�hlt

Inhalt

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Mittwoch, 23. Oktober 2019 11:20 Uhr
Nächste Information: Freitag, 25. Oktober 2019 11:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Hochwasser 2 Lago Maggiore 20.10.19, 11 Uhr 28.10.19, 11 Uhr

Wetter  (Stand: 23.10.2019, 11:20 Uhr)

Aktuelle Situation

Am Mittwoch liegt der Alpenraum noch im Einflussbereich eines Hochdruckgebietes über Osteuropa. Mit einer mässigen südlichen Höhenströmung fliesst milde und trockene Luft zur Schweiz.

 

Prognose

Am Donnerstag verlagert sich ein Höhentief von Spanien Richtung Sardinien. Dabei fliesst aus Süden zunehmend feuchtere Mittelmeerluft zur Alpensüdseite. In der Nacht auf Freitag entfernt sich das Höhentief über Sardinien südwärts und der Zustrom von feuchter Luft lässt nach. Bis am Freitagmorgen werden auf der Alpensüdseite 15 bis 30 mm, im Mittel- und Südtessin stellenweise bis 50 mm Niederschlag erwartet. In den alpenkammnahen Gebieten dürften die Niederschlagsmengen etwa 10 bis 20 mm betragen. Die Schneefallgrenze liegt während des Ereignisses zwischen 2600 und 3000 Metern. Nach Niederschlagsende am Freitagmorgen wird es für die kommenden Tage voraussichtlich trocken bleiben.

Fliessgewässer und Seen  (Stand: 22.10.2019, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Am Montag wurde in der zweiten Tageshälfte an einigen Flüssen im Tessin sowie in den angrenzenden Regionen nochmals ein markanter Abflussanstieg verzeichnet. Teilweise wurde die Gefahrenstufe 2 erreicht, so zum Beispiel an der Maggia. Bis am Dienstagmorgen sind die Wasserstände an den Fliessgewässern jedoch rasch gefallen. Sie befinden sich alle wieder unterhalb der Gefahrenstufe 2. Alle Warnungen für die Flüsse können aufgehoben werden.

Der Pegel des Lago Maggiore ist aufgrund der hohen Zuflüsse weiter angestiegen und hat die Gefahrenstufe 2 in der Nacht auf Dienstag erreicht.

Der Pegel des Lago di Lugano ist seit Montagabend nur noch wenig angestiegen. Er hat sein Maximum am Dienstagmorgen rund 17 cm unterhalb der Gefahrenstufe 2 erreicht. Die bestehende Warnung kann aufgehoben werden. 

 

Prognose

Der Pegel des Lago Maggiore wird am Dienstag weiter ansteigen und voraussichtlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sein Maximum innerhalb der Gefahrenstufe 2 erreichen. Ab Mittwoch wird der Wasserstand für den Rest der Woche tendenziell sinken. Nur am Donnerstag kann es aufgrund der prognostizierten Niederschläge zu einem leichten Wiederanstieg oder zumindest zu einer Stagnation kommen.

 

 

Kontextspalte