Navigation

Logo der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Sprunglinks

ausgew�hlt

Inhalt

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Samstag, 4. Mai 2019 11:00 Uhr
Nächste Information: Sonntag, 5. Mai 2019 12:00 Uhr


Ergiebiger Schneefall Alpennordhang, starker Sturm Alpensüdseite 

Hinter einer Kaltfront sind von Samstagmittag bis Sonntagmittag dem Alpennordhang entlang teils ergiebige Schneefälle zu erwarten. Auf der Alpensüdseite und im Simplongebiet stellt sich dabei in der Nacht auf Sonntag eine stürmische Nordwindlage ein. 
Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Schnee 3 Adelboden-Kandersteg, Erstfeld-Engelberg, Flüelen-Unterschächen, Gersau-Engelbergertal, Glarus Nord-Mitte, Glarus Süd-Grosstal, Glarus Süd-Sernftal, Grindelwald, Innertkirchen-Guttannen, Lauterbrunnen-Wilderswil, Maderanertal, Meiringen-Gadmertal, Muotathal, Urner Oberland 04.05.19, 12 Uhr 05.05.19, 12 Uhr
Wind 3 Alpensüdseite, Südliches Simplongebiet 04.05.19, 21 Uhr 05.05.19, 18 Uhr

Wetter  (Stand: 04.05.2019, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Ein Tief mit Kern über Skandinavien steuert heute eine markante Kaltfront aus Norden Richtung Alpen. Auf dessen Rückseite gelangt am Abend aus Norden sehr kalte Luft zur Schweiz. In der Nacht auf Sonntag stellt sich mit deutlichem Nordüberdruck im Süden eine kurze aber kräftige Nordwindphase ein. Morgen Sonntag zieht die Störung allmählich Richtung Osten ab und ein Hoch dehnt sich von den Britischen Inseln langsam Richtung Alpenraum aus, so dass aus Nordosten zunehmend trockenere aber immer noch labile Luft zur Schweiz gelangt.

Prognose

Zwischen Samstagmittag und Sonntagmittag werden besonders dem zentralen Alpennordhang entlang teils ergiebige Schneefälle erwartet. Die Schneefallgrenze sinkt dabei von anfangs 1200 bis 1400 Meter bis am späten Samstagabend auf 400 bis 700 Meter. Vom Berner Oberland bis zum östlichen Alpennordhang wird oberhalb von rund 1000 Metern mit 20 bis 40, lokal bis 50 cm Schnee gerechnet. Oberhalb von 600 Metern dürften sich die Mengen zwischen 5 und 20 cm bewegen.

Auf der Alpensüdseite sowie im südlichen Simplongebiet kommt zwischen Samstagabend und Sonntagabend stürmischer Nordwind auf. In den Niederungen werden verbreitet Windspitzen zwischen 70 und 90 km/h, an exponierten Stellen sogar bis 100 km/h erwartet. Oberhalb von 1000 Metern sind lokal auch Böenspitzen bis 120 km/h möglich.

 

Kontextspalte