Navigation

Logo der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Sprunglinks

ausgewählt

Inhalt

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Samstag, 5. März 2016 18:00 Uhr
Nächste Information: Sonntag, 6. März 2016 06:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Schnee 3 An den Alpenhauptkamm nördlich angrenzende Regionen vom Gotthard bis zum Berninapass, Bergell und Puschlav 05.03.16, 00 Uhr 06.03.16, 06 Uhr

Starke Schneefälle auf der Alpensüdseite und in den angrenzenden Gebieten

Ende der Warnung im Tessin und im Misox. Fortdauer der Schneefälle vom Gotthardgebiet bis zur Region des Berninapasses.

Schnee

Aktuelle Situation

Eine aktive Störung  hat im Laufe des Samstages die Alpen überquert. Dabei sind auf der Alpensüdseite bis in tiefe Lagen grosse Schneemengen gefallen. Ab Samstagabend lassen die Niederschläge deutlich nach, ohne jedoch ganz zu Ende zu gehen. Zudem dreht die Höhenströmung auf West, wodurch die Staulage auf der Alpensüdseite am Samstagabend zu Ende geht.

Durch die hohe Niederschlagsintensität ist die Schneefallgrenze rasch bis in die Niederungen gesunken. Dabei sind bedeutende Schneemengen zustande gekommen. Innert 16 Stunden, das heisst von heute Mitternacht bis heute Nachmittag sind in den Niederungen folgende Schneemengen gefallen: Mendrisiotto  5 cm, zwischen Lugano und dem Locarnese rund 20 cm. In 2000 Metern Höhe kamen im selben Zeitraum 40 bis 60 cm zusammen. Auch in den Alpentälern betrug der Neuschneezuwachs rund 40 bis 50 cm.

Prognose

Die eingangs erwähnte Störung entfernt sich am Samstagabend nach Osten. Die Niederschläge haben bereits am Nachmittag allmählich nachgelassen. Ab Samstagabend sind im Tessin keine Niederschläge mehr zu erwarten. Zwischen dem Lukmanier und dem Berninapass sowie in den angrenzenden Gebieten dauern die Schneefälle noch bis morgen früh an. Dabei sind nochmals  5 bis 10 cm Neuschnee zu erwarten. Damit wird die Warnung im Tessin und im Misox aufgehoben, während die Warnung der Stufe 3 in den oben genannten Regionen noch bis morgen früh andauert.

Am Sonntag herrscht in der ganzen Schweiz veränderliches Wetter. Während es aber auf der Alpensüdseite trocken bleibt, sind nördlich der Alpen bis am Montagmorgen 5  bis 15 cm Neuschnee zu erwarten.

 

 

Kontextspalte