Navigation

Logo der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Sprunglinks

ausgewählt

Inhalt

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Freitag, 23. Mai 2014 10:30 Uhr
Nächste Information: letzte Information

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Regen 3 Westschweiz und Simplongebiet 22.05.14, 12 Uhr 23.05.14, 12 Uhr

Aufhebung der Niederschlags- und Hochwasserwarnung in der Westschweiz.

Wetter/Niederschläge

Aktuelle Situation

Die sehr aktive Gewitterstörung, die in der vergangenen Nacht den Westen und Süden der Schweiz erfasst hat, zieht langsam unter Abschwächung ostwärts. Dahinter fliesst labile Luft nach. Dies hat zur Folge, dass im Laufe des Nachmittags die Schauer- und Gewitteraktivität wieder zunimmt, zunächst in den Bergen, am Abend auch in den Niederungen.

Niederschlagsbilanz

In der vergangenen Nacht fiel in der Westschweiz sowie in den südlichen Walliser Alpen ununterbrochen Niederschlag. Die Niederschlagsmengen innerhalb von 12 Stunden sind regional sehr unterschiedlich. Sie bewegen sich im Allgemeinen zwischen 30 und 60 mm. Folgende Regionen sind besonders betroffen worden: Gros-de-Vaud und nördliche Waadt (40-50 mm), Jura zwischen Sainte-Croix und la Chaux-de-Fonds (40-60 mm) und Val de Ferret (30-45 mm). In denselben Regionen wurden innerhalb von 6 Stunden 30-45 mm Niederschlag gemessen.

Fliessgewässer und Seen

Aktuelle Situation

In der Westschweiz sind die Pegel der kleineren und mittleren Flüsse weniger stark angestiegen als prognostiziert. An keiner Messstelle wurde Gefahrenstufe 2 beobachtet. Die Fliessgewässer vom Südwallis übers Nordtessin bis nach Nordbünden sowie im Urner Reusstal haben auf die gefallenen Niederschläge stärker reagiert und sind in der Nacht auf Freitag markant angestiegen. Vereinzelt wurden in kleineren Einzugsgebieten der Maggia, der Doveria und der Urner Reuss die Gefahrenstufe 2 erreicht.  

Prognose

Im Verlaufe des Freitags werden in allen bewarnten Gebieten die Pegelstände der Flüsse zu sinken beginnen. Am Wochenende werden die Abflüsse weiter zurückgehen.

Kontextspalte