Navigation

Logo der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Sprunglinks

ausgewählt

Inhalt

Gefahrenstufen Gewitter

Ein Gewitter ist eine komplexe meteorologische Erscheinung. Charakteristisch für Gewitter sind elektrische Entladungen (Blitze), kräftige Schauertätigkeit, evtl. auch mit Hagel und/oder Sturmböen begleitet.. Voraussetzungen für ein Gewitter sind genügend Feuchtigkeit sowie ein schnelles Aufsteigen der Luft, z. B. durch starke Erwärmung. Innerhalb einer Gewitterwolke (Cumulonimbus) kommt es in der Regel zu starken Auf- und Abwinden und somit zu Turbulenzen, sowie ab einer bestimmten Höhe zu starker Vereisung.

Gefahrenstufe 5 (sehr grosse Gefahr)
Es werden nur Gewitterwarnungen der Stufe 3 und 4 ausgegeben. Trotz modernster Hilfsmittel und Methoden ist es zum heutigen Zeitpunkt nicht möglich, heftige Gewitter präzise in ihrer Stärke, in Zeit und Ort über mehrere Stunden im Voraus vorherzusagen und davor zu warnen. 3 Unterscheidungsstufen sind daher wenig sinnvoll.
Gefahrenstufe 4 (grosse Gefahr)
Auswirkungen
  • Plötzliches Auftreten von Flutwellen in Bächen
  • Umstürzen von Bäumen
  • Hangrutsche aus stark geneigten Hängen lokal möglich
  • Hagelschäden und Blitzeinschläge
  • Versagen von Entwässerungssystemen und Kanalisationen. Überflutung von Strassenunterführungen, Tiefgaragen und Kellerräumen
  • Behinderung des Strassen-, Schienen- und Luftverkehrs
  • Gefährdung des Schiffsverkehrs auf Seen durch plötzlich auftretende, sehr starke Windböen
Verhalten Informationen zum Verhalten finden Sie unter  Verhaltensempfehlungen während eines Gewitters
Beschreibung
Mess- und Prognosewerte
  • Sehr heftige Gewitter (Gewitterflash, lokal; Vorwarnzeit 0-2 h): > 120 km / h, >4 cm Hagel, >50 mm / h
Gefahrenstufe 3 (erhebliche Gefahr)
Auswirkungen
  • Plötzliches Auftreten von Flutwellen in Bächen
  • Umstürzen von Bäumen
  • Hangrutsche aus stark geneigten Hängen lokal möglich
  • Hagelschäden und Blitzeinschläge
  • Versagen von Entwässerungssystemen und Kanalisationen
  • Überflutung von Strassenunterführungen, Tiefgaragen und Kellerräumen
  • Behinderung des Strassen-, Schienen- und Luftverkehrs
  • Gefährdung des Schiffsverkehrs auf Seen durch plötzlich auftretende, sehr starke Windböen
Verhalten

Informationen zum Verhalten finden Sie unter  Verhaltensempfehlungen während eines Gewitters

Beschreibung
Mess- und
Prognosewerte
  • Heftige Gewitter (Gewitterflash; lokal, Vorwarnzeit 0-2 h): 90-120 km / h, 2-4 cm Hagel, 30-50 mm / h
Gefahrenstufe 2 (mässige Gefahr)

Jahreszeitenübliche Gewitter (es werden deshalb keine speziellen Warnungen herausgegeben)

Erläuterungen

Als „Gewitterflash“ bezeichnet man kurzfristige Warnungen (0 bis 2 Stunden) mit genauerer Lokalisierung. Diese Warnung wird erst dann ausgegeben, wenn eine Gewitterzelle die entsprechende Gefahrenstufe erreicht hat. Bei Gewitterwarnungen soll mindestens eines der Kriterien Hagel, Wind, Regen (siehe Tabelle) erfüllt sein.

Wenn im Vorfeld vom Meteorlogen eingeschätzt werden kann, dass verbreitet ein Potential für heftige Gewitter gegeben ist, wird hierzu der  Warnausblick für „heftige Gewitter möglich verwendet.

Nützliche Links

 Beschreibung der Gefahrenstufen von MeteoSchweiz

Kontextspalte